Gutolfus de Sancta Cruce

(Gutolf von Heiligenkreuz)

(PND118719599 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Mönch im Kloster Heiligenkreuz (O.Cist., Niederösterreich, dioec. Passau), urkundlich belegt 1265-1285; nach 1285 Abt des Klosters Marienberg (O.Cist., Burgenland, dioec. Raab/Győr), doch mußte er dort 1289 resignieren und nach Heiligenkreuz zurückkehren. † nach 1293. Zu seinem Charakter und Lebenswandel berichtet die Vita venerabilis Wilbirgis des Einwik (PND102441456) wenig Vorteilhaftes. Neben den unten aufgeführten Werken verfaßte Gutolf (PND118719599) noch eine Summa grammatica, eine grammatische Schrift Opus de cognoscendis accentibus und einen Dyalogus Agnetis, eine Versbearbeitung der Vita der hl. Agnes (PND11864730X) . Von einer deutschsprachigen theologischen Schrift ist nur ein lateinischer Auszug unter dem Titel Consilium amoris erhalten.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

A. E. Schönbach, Über Gutolf von Heiligenkreuz. Untersuchungen und Texte, Sitzungsberichte der Akademie der Wissenschaften in Wien. Philosophisch-historische Klasse, 150/2, 1905,

W. Glöckl, Der Mönch Gutolf von Heiligenkreuz und seine Werke, Studien und Mitteilungen zur Geschichte des Benediktinerordens, 37, 1916, pp. 628-631

O. Brunner, Verf. Lex., II, 1936, pp. 129-131

H. Maschek, Über einige verschollene Werke der älteren deutschen Literatur, Zeitschrift für deutsches Altertum, 74, 1937, pp. 145-147 zum Consilium amoris

H. Rupprich, Das Wiener Schrifttum des ausgehenden Mittelalters, Österreichische Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-historische Klasse. Sitzungsberichte, 228/5, 1954, pp. 33-37

K. Langosch, Verf. Lex., V, 1955, pp. 318-320

A. Lhotsky, Umriss einer Geschichte der Wissenschaftspflege im alten Niederösterreich, Forschungen zur Landeskunde von Niederösterreich (Wien), 1964, pp. 40-42

S. Haider, Die schriftlichen Quellen zur Geschichte des österreichischen Raumes im frühen und hohen Mittelalter, in Die Quellen des Spätmittelalters, in Die Quellen der Geschichte Österreichs, cur. E. Zöllner, in Schriften des Instituts für Österreichkunde, 40, Wien 1982, pp. 44-45

W. Stelzer, Verf. Lex., III, 2. Aufl. 1981, pp. 342-346 mit Korrektur in Verf. Lex., XI (2004, 2. Aufl.) 580

G. Glauche, Lex. MA, IV, 1989, pp. 1804-1805

F. P. Knapp, Geschichte der Literatur in Österreich, II: Die Literatur des Spätmittelalters in den Ländern Österreich, Steiermark, Kärnten, Salzburg und Tirol von 1273 bis 1439, 1. Halbband: Die Literatur in der Zeit der frühen Habsburger bis zum Tod Albrechts II. 1358, Graz 1999, pp. 38-52, 509-510

C. Cardelle de Hartmann, Der Dyalogus Agnetis des Gutolf von Heiligenkreuz, in: Poesía Latina Medieval (siglos V-XV), cur. M. C. Díaz y Díaz – J. M. Díaz de Bustamante, Firenze 2005, pp. 425-435

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Gutolfus de Sancta Cruce, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_118719599.html, 2018-12-16


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück