Aunpeck, Georgius

(PND118790684 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geboren 1421 in Peuerbach (Oberösterreich), Magister Artium an der Universität Wien 1453, Mathematiker, Astronom und Dichter; † 1461. Er schrieb vor allem astronomische Traktate.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

J. v. Aschbach, Geschichte der Wiener Universität im ersten Jahrhunderte ihres Bestehens, Wien 1865, pp. 479-493

A. Czerny, Aus dem Briefwechsel des grossen Astronomen Georg von Peuerbach, «Archiv für österreichische Geschichte» 72 (1888) 298sq., 302 sq.

K. Grossmann, Die Frühzeit des Humanismus in Wien bis zu Celtis' Berufung 1497, Jahrb. Landesk. Niederösterr. N. Ser., 22, 1929, pp. 235-252

A. Lhotsky, K. Ferrari d'Occhieppo, Zwei Gutachten Georgs von Peuerbach über Kometen (1456 und 1457), Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 68, 1960, pp. 271-276

H. Wallner, Georg von Peuerbach. Ein Beitrag zum Wiener Frühhumanismus, Wien (Diss. masch.) 1947

K. Grossmann, Die Begründung der modernen Himmelskunde durch die Wiener Mathematikerschule des 15. Jahrhunderts, Jahrbuch des Vereins für Geschichte der Stadt Wien, 21/22, 1965/66, pp. 206-216

A. Lhotsky, Die Wiener Artistenfakultät 1365-1497, «Österreichische Akademie der Wissenschaften. Philosophisch-historische Klasse. Sitzungsberichte» 247,2 (1965) 146-151, 160-163

E. Zinner, Leben und Wirken des Johannes Müller von Königsberg gen. Regiomontanus, Osnabrück 1968, 2. Aufl., pp. 26-46

Lhotsky (1963) 355, 391, 439 sq.

H. Jung, Johannes von Gmunden – Georg von Peuerbach, in Beiträge zur Kopernikusforschung, in Katalog des Oberösterreichischen Landesmuseums Nr. 86, Linz 1973, pp. 7-24 Überlieferung in St. Florian , Kremsmünster u. Wilhering

C. D. Hellman – N. M. Swerdlow, in Dictionary of Scientific Biography, 15 Suppl. 1 (1978) 473-479

H. Grössing, Der Humanist Regiomontanus und sein Verhältnis zu Georg von Peuerbach, in Humanismus und Naturwissenschaften, cur. R. Schmitz – F. Krafft, in Mitteilungen der Kommission für Humanismusforschung 6 (1980) 69-82

H. Grössing, Humanistische Naturwissenschaft. Zur Geschichte der Wiener mathematischen Studien im 15. und 16. Jahrhundert, in Saecula spiritalia, 8, Baden-Baden 1983, pp. 79-116, 107-116 Werk- und Hss.-Verzeichnis

E. Meuthen – H. Hallauer, in Acta Cusana, I,2 (1983) nr. 961, pp. 666 sq.

H. Grössing, Verf. Lex., VII, 2. Aufl. 1989, pp. 528-534

M. Folkerts, Lex. MA, VI, 1993, pp. 1990

F. Samhaber, Die Zeitzither: Georg von Peuerbach und das helle Mittelalter, Raab 2000 Ausstellungskat.

F. Samhaber, Der Kaiser und sein Astronom. Friedrich III. und Georg Aunpekh von Peuerbach, Peuerbach 1999 populär

F. Samhaber, Georg von Peuerbach des Kaisers Astronom, Der Bundschuh, 3, 2000, pp. 19-27

Der die Sterne liebte. Georg von Peuerbach und seine Zeit, cur. H. Grössing, Wien 2002, Tagungsakten Peuerbach 2000

K.-G. Pfändtner, Eine spätmittelalterliche Gelehrtenbibliothek: die Bücher des Hofastronomen Georg Peuerbach (1423-1461)?, Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung, 115, 2007, pp. 121-133

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Aunpeck, Georgius, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_118790684.html, 2018-12-04


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück