Sunthaym, Ladislaus

(PND119115018 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Aus Ravensburg (Baden-Württemberg). Geboren um 1440, studierte er seit 1460 an der Universität Wien . 1465 wurde er Baccalaureus artium, danach Kanoniker an St. Stephan in Wien und Kaplan König Maximilians I. (PND118579371) . In dessen Dienst widmete er sich vornehmlich der Erforschung der habsburgischen Genealogie. † 1512/13.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

H. Maschek, Verf. Lex., IV, 1953, pp. 345-347

Lhotsky (1963) 444-449

R. Perger, Sunthaym-Beiträge, Adler. Zeitschrift für Genealogie und Heraldik, 10, 1974/76, pp. 224-239 biographisch

B. Schürmann, Die Rezeption der Werke Ottos von Freising im 15. und frühen 16. Jahrhundert, in Historische Forschungen, 12, Stuttgart 1986, pp. 102-106

K. Uhde, Ladislaus Sunthayms geographisches Werk und seine Rezeption durch Sebastian Münster, Köln – Weimar – Wien 1993

W. Stelzer, Verf. Lex., IX, 2. Aufl. 1995, pp. 537-542

I. Wiesflecker-Friedhuber, Kaiser Maximilian I. und seine Hofhistoriographie, in: Viatori per urbes castraque. Festschrift für Herwig Ebner zum 75. Geburtstag, cur. H. Bräuer – G. Jaritz – K. Sonnleitner, in Schriftenreihe des Instituts für Geschichte, 14, Graz 2003, pp. 714-720

C. Joos, in: The Encyclopedia of the Medieval Chronicle, cur. G. Dunphy, Leiden — Boston 2010, pp. 1401-1402

L. Madersbacher, Dynastie und Bildnis. Ein früher Habsburger Stammbaum in München und seine Stellung in der Gruppe der maximilianischen Porträtstammbäume, in Geschichte als Gegenwart. Festschrift für Magdalena Hörmann-Weingartner, cur. L. Andergassen – L. Madersbacher, in Schlern-Schriften, 352, Innsbruck 2010, pp. 209-231 schreibt Sunthaym die Konzeption mehrerer genealogischer Bildtafeln der Habsburger (PND142451126) zu

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Sunthaym, Ladislaus, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_119115018.html, 2018-11-06


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück