Iordanus de Saxonia

(Jordanus von Sachsen)

(PND119199963 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geboren in Westfalen um 1175/1185; Magister artium der Universität Paris ; Dominikanerbruder O. P. 1220 Februar 12, 1221 Prior der Provinz Lombardei , nach dem Tod des hl. Dominikus (PND118526642) 1222 zum Magister generalis des Dominikanerordens gewählt. Als er das Heilige Land besuchte, starb er auf der Rückreise im Schiffbruch vor Akkon 1237 und wurde im dortigen Kloster St. Johannes bestattet. Umstritten ist, ob er mit dem Mathematiker des 13. Jh. Iordanus de Nemore (PND11917121X) identisch ist. Liste der zahlreichen übrigen Werke bei Comm. gen. Kaeppeli, pp. 53-55; ihm wird auch ein Grammatiktraktat mit dem Titel Notulae super Priscianum minorem, zugeschrieben, dazu M. Sirridge, «Cahiers de l'Institut du Moyen Age grec et latin (Kobenhavn)» 36 (1980).

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

J. Mothon, Vie du bienheureux Jourdain de Saxe, Paris 1885

B. M. Reichert, Das Itinerar des zweiten Dominikanergenerals Jordanis von Sachsen, in: Festschrift zum elfhundertjährigen Jubiläum des Deutschen Campo Santo dem derzeitigen Rector Monsignore de Waal gewidmet, cur. St. Ehses, Freiburg im Breisgau 1897, pp. 153-160

A. Morthier, Histoire des Maîtres généraux de l'ordre des Frères Prêcheurs, I, Paris 1903, pp. 137-253

D. Pflanzer, Die Reise des seligen Jordan von Sachsen über den Gotthard im Jahre 1234, Historisches Neujahrsblatt des Vereins für Geschichte und Alterthümer von Uri, 31, 1925, pp. 1-16

M. Aron, Un animateur de la jeunesse au XIIIe siècle, Paris – Bruges 1930

A. Walz, Compendium historiae Ordinis Praedicatorum, Roma 1930, pp. 26-28 erneut Roma 1948, pp. 28-31

H. C. Scheeben, Der literarische Nachlass Jordans von Sachsen, Historisches Jahrbuch im Auftrag der Görres-Gesellschaft, 52, 1932, pp. 56-71

Th. Rensing, Die Herkunft des Dominikanergenerals Jordan von Sachsen, Westfalen, 17, 1932, pp. 174-175

H. C. Scheeben, Jordan der Sachse, Vechta 1937

H. C. Scheeben, Beiträge zur Geschichte Jordans von Sachsen, in Quell. Gesch. dt. Dominik., 35 (1938)

H. C. Scheeben, Die Konstitutionen des Predigerordens unter Jordan von Sachsen, Vechta 1939

E. Krebs, Verf. Lex., V, 1955, pp. 480-485

A. Walz, in Bibl. Sanctorum, VI (1966) 508-511

K. Gieraths, Die kluge pastorale Mitte in den aszetischen Forderungen bei Jordan von Sachsen und Heinrich Seuse, in: Heinrich Seuse. Studien zum 600. Todestag, cur. M. Ephrem, Köln 1966, pp. 305-318

A. Omedé, Umanità e spiritualità nel b. Giordano di Sassonia, Roma 1968

K. Honselmann, N. dt. Biogr., X, 1974, pp. 598

A. Duval, in Dict. spirit., VIII (1974) 1420-1423

R. B. Thomson, Jordanus de Nemore and the Mathematics of Astrolabes: De plana spera, Toronto 1978, pp. 10-17

Kaeppeli, III (1980) 53-55

D. Berg, Verf. Lex., IV, 2. Aufl. 1983, pp. 861-864

R. Neumann, Jordanus von Padberg. Anmerkungen zum vermeintlichen zweiten Generaloberen des Dominikanerordens, Westfälische Zeitschrift. Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde, 146, 1996, pp. 215-221

Jordan von Sachsen – Ordensmeister, Geschichtsschreiber, Beter. Eine Textsammlung, cur. W. Hoyer, Leipzig 2002

F. Schmieder, in: The Encyclopedia of the Medieval Chronicle, cur. G. Dunphy, Leiden — Boston 2010, pp. 946

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Iordanus de Saxonia, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_119199963.html, 2018-11-05


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück