Hericus monachus S. Germani Autissiodorensis

(Heiric von Auxerre)

(PND119215888 - Link auf DNB)

Leben - Vita

oder Heiricus. Geb. 841 in Auxerre (Yonne), mit 9 Jahren in das dortige Kloster St-Germain (O.S.B., Yonne, dioec. Auxerre) eingetreten; danach Studienaufenthalte in Ferrières (Loiret) und Laon (Aisne). 860-863 im Kloster St-Médard in Soissons (O.S.B., Aisne, dioec. Soissons), kehrte er wieder nach Auxerre zurück, wurde aber 866 bei einem Abtswechsel aus dem Kloster vorübergehend vertrieben und lebte bis 870 bzw. 873 in Münster-Granfelden (Moutier-Grandval, O.S.B., Bern, Schweiz, dioec. Basel). Möglicherweise folgte darauf noch ein zweiter Aufenthalt in Laon . † nach 875 oder vielleicht nach 883. Neben den unten aufgeführten Werken hat Heiric (PND119215888) auch diverse Kommentare und eine Reihe von Predigten verfaßt; R. Quadri, Heirici Autissiodorensis Homiliae per circulum anni, in Corp. Christ. mediaevalis, 116 (1992), 3 voll.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

Molinier, I (1901) 256 nr. 833

Wattenbach, I (1904, 7. Aufl.) 332-333

Manitius, I (1911) 499-504

M. L. W. Laistner, Thought and Letters in Western Europe A. D. 500 to 900, London 1957, 2. Aufl., pp. 259-260, 331, 355-356

R. Quadri, in Spicil. Friburg., 11 (1966) pp. 3-28

H. Barré, in Dict. spirit., VII (1969) 282-285

É. Jeauneau, Les écoles de Laon et d'Auxerre au IXe siècle, in La scuola nell’Occidente latino dell’Alto medioevo, 15-21 aprile 1971, in Sett. Spoleto, XIX/2 (1972) 495-522

Wattenbach – Levison – Löwe, V (1973) 567

P. Janin, Heiric d’Auxerre et les Gesta pontificum Autissiodorensium, Francia, 4, 1976, pp. 89-105 Heiric nicht Autor der Gesta

J. J. Contreni, The Cathedral School of Laon from 850 to 930. Its Manuscripts and Masters, in Münchener Beiträge zur Mediävistik und Renaissance-Forschung, 29, München 1978, pp. 145-151

R. Quadri, Sulla data di morte di Eirico di Auxerre, Studi med. Ser. III, 24, 1983, pp. 355-366

R. Quadri, Heiric, in: Saint-Germain d’Auxerre. Intellectuels et artistes dans l’Europe carolingienne IXe-XIe siècles, Auxerre 1990, pp. 37-43

D. Ganz, Heiric d’Auxerre glossateur du Liber glossarum, in: L‘école carolingienne d‘Auxerre. De Murethach à Remi 830-908. Entretiens d‘Auxerre 1989, cur. D. Iogna-Prat, Paris 1991, pp. 297-395

E. Jeauneau, Heiric d’Auxerre disciple de Jean Scot, in: L‘école carolingienne d‘Auxerre. De Murethach à Remi 830-908. Entretiens d‘Auxerre 1989, cur. D. Iogna-Prat, Paris 1991, pp. 353-370

R. Quadri, Del nuovo su Eirico di Auxerre, Studi med. Ser. III, 33, 1992, pp. 217-228

M. Pörnbacher, Augustinus-Fragmente mit Glossen des Heiric von Auxerre, in: Fragmenta Darmstadiensia. Heidelberger Handschriften-Studien des Seminars für Lateinische Philologie des Mittelalters, III, cur. W. Berschin – K. H. Staub, Darmstadt 1997, pp. 31-41 zu einem Fragment in Darmstadt , Hess. Landesbibl., Inc. II, 607, saec. x

Clavis scriptorum latinorum medii aevi. Auctores Galliae 735-987, cur. M.-H. Jullien u.a., III, Turnhout 2010, pp. 375-405

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Hericus monachus S. Germani Autissiodorensis, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_119215888.html, 2018-11-07


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück