Bitte beachten Sie: Dies ist eine vorläufige Version, die noch nicht alle Funktionen umfasst. Die Suchmaske zumal ist noch im Aufbau begriffen.
Wappen der Bayerischen Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Gesta Federici I imperatoris in Lombardia

(Taten Kaiser Friedrichs I. in der Lombardei)

Repertorium Fontium 4, 726

Autor
Entstehungszeit1162-1177
Berichtszeit1154-1177
GattungBericht; Landeschronik
RegionItalien bis 1200
SchlagwortItalienzug
SpracheLatein

Beschreibung

Editionstitel, desgleichen Annales Mediolanenses maiores, der Titel in den Handschriften der Codagnellus-Rezension lautet: Gesta Federici imperatoris. De rebus gestis in Lonbardia, im übrigen titellos überliefert. Ausführliche Darstellung der Italienpolitik des Kaisers Friedrich I. Barbarossa seit 1154, verfasst von einem anonymen Autor aus Mailand (Lombardia) zunächst 1162/63 nach der Zerstörung der Stadt, dann weitergeführt bis 1168 mit einigen Nachträgen bis 1177. Der Verfasser war offenbar Laie, wahrscheinlich Notar. Die Schrift verteidigt die Rechtsposition Mailands gegen das Vorgehen des Kaisers. Erhalten sind lediglich zwei spätere Bearbeitungen des Texts: der Libellus tristitiae et doloris, angustiae et tribulationis, passionum et tormentorum des Johannes Codagnellus (Titelüberschrift der Kapitel) und die Fassung der Mailänder Handschrift. Diese Bearbeitung stammt laut Kolphon von einem Sire Raul, den man früher für den Autor der Gesta gehalten hat. Inc.: Licet impar operi et non sufficere posse videar.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Italienisch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019