BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Geschicht von der Turckey

Repertorium Fontium 6, 574

Autor Jörg von Nürnberg
Entstehungszeit um 1480
Berichtszeit 1456-1480
Gattung Autobiographie
Region Franken
Schlagwort Türkenkriege; Sklavenhandel; Islam; Inkunabeldruck
Sprache Deutsch

Beschreibung

Auch Antzeygung kurtzlichen und volfurung den ursprung deß Thurckyschen unnd hundtyschen volks nach der letzten Inkunabelausgabe von 1500. Darstellung der sagenhaften osmanischen Ursprungsgeschichte und Schilderung des eigenen Lebens unter Sultan Mehmed II., an den der Autor nach seiner Gefangennahme durch die Türken 1460 geriet. Die Berichtszeit umfasst die Jahre 1456-1480. Der letzte Teil der Ausführungen enthält eine Passage über den Sklavenhandel, die aus dem lateinischen Tractatus de moribus, condictionibus et nequicia Turcorum des Georg von Ungarn übersetzt worden ist. Unter den drei Inkunabeln wiederholt der Text der dritten von 1500 die Editio princeps. Daran schließt sich ein längerer Text zum Islam an, der der deutschen Ausgabe der Peregrinatio in terram sanctam des Bernhard von Breydenbach entnommen ist. Der Text der zweiten Inkunabelausgabe von 1496 ist inhaltlich stark überarbeitet und befindet sich in einem Sammeldruck mit weiteren anti-türkischen Propagandaschriften, darunter eine deutsche Übersetzung des Dialogus inter discipulum deplorantem ruinam populi Christiani et victoriam Thurcorum in eos, atque magistrum ex sacra eum scriptura consolantem. Die einzige handschriftliche Überlieferung liegt zeitlich vor dem Erstdruck und weicht stark von dessen Text ab, ist jedoch kein Autograph. Eine kommentierte Neuedition mit Untersuchungen zur Rezeptionsgeschichte wird von G. Prinzing und K. Döring vorbereitet. Inc.: Es ist ze wyssenn das maister Jörg von Nurnbergk.

Faksimile-Ausgaben

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019

Korrekturen / Ergänzungen melden