BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Carmina

(Gedichte)

Repertorium Fontium 8, 508

Autor Paulinus patriarcha Aquileiensis
Entstehungszeit um 770-802
Berichtszeit um 770-802
Gattung Dichtung; Panegyrik
Region Frankenreich; Italien bis 1200
Schlagwort Heiligenverehrung; Christianisierung; Theologie; Buße; Sachsenmission (Karl der Große)
Sprache Lateinisch

Beschreibung

16 Gedichte wurden von Norberg als echt ediert: a) Regula fidei, b1) Ad Zachariam, b2) Ad amicum ignotum, c) De Herico duce auf den Tod des Markgrafen Erich von Friaul 799, d) De Lazaro, e) De Joseph, f) Versus confessionis de luctu poenitentiae, g) De nativitate Domini, h) De cantate, i) De die paschali, l) In purifìcatione Sanctae Mariae, m) In quadragesima, n) De resurrectione Domini, o) De sancto Marco evangelista, p) In natali sanctorum Petri et Pauli, q) In dedicatione ecclesiae, r) Oratio pro aeris temperie. Die Versus de destructione Aquilegiae numquam restaurandae sind mehrfach als Werk des Paulinus ediert worden, stammen aber wahrscheinlich nicht von ihm. Das Carmen de conversione Saxonum wurde ihm von D. Schaller zugeschrieben.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Italienisch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 25.03.2022

Korrekturen / Ergänzungen melden