Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Philippica in laudem et defensionem Philippi comitis Rheni palatini, Bavariae ducis

(Reden zum Ruhm und zur Verteidigung des Pfalzgrafen Philipp bei Rhein, Herzogs von Bayern)

Repertorium Fontium 11, 478

Autor Wimpfeling, Jacobus
Entstehungszeit 1498
Berichtszeit 1498
Gattung Dialog; Panegyrik
Region Oberrhein
Schlagwort Türkenkriege
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Sechs Dialoge über die Weisheit als Fürstentugend und über die Notwendigkeit eines Türkenkreuzzugs, gewidmet Philipp von der Pfalz, damals Dompropst in Mainz, später Bischof von Freising († 1541). Der sechste Dialog ist ein Lob auf Pfalzgraf Philipp den Aufrichtigen, den Vater des Empfängers. Vorgetragen wurden die Dialoge laut einer Notiz am Schluss in der Residenz Heidelberg (Baden-Württemberg) in Gegenwart des Pfalzgrafen und seiner Söhne sowie des Straßburger Bischofs Albrecht von Pfalz-Mosbach 1498 Oktober 9. Inc.: Nobilissimo Bavarie duci Philippo, Philippi comitis Rheni Palatini filio (Widmung).

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Comm. gen. zum Autor

Letzte Änderung: 10.09.2019