Siegel der Bayerischen Akademie der Wissenschaften
Repertorium Geschichtsquellen des Deutschen Mittelalters
Logo der Deutschen Forschungsgemeinschaft

Historia Austriaca ab initio regni usque ad a. 1476

(Geschichte Österreichs vom Anfang bis zum Jahr 1476)

Autor:  Gundelfingen, Heinrich von  (PND102428395)

Repertorium Fontium 5, 354

Suchkategorien

Entstehungszeit: 1476
Berichtszeit: Weltchronik-1476
Gattung: Weltchronik, Landeschronik, Bericht
Regionen: Oberrheinlande
Schlagwörter: Burgunderkriege

Werk

oder Austriae principum chronici epitome triplex, (beide Titel nicht original). Geschichte Österreichs in drei Teilen: 1. von der legendenhaften Urgeschichte bis zu Rudolf von Habsburg (PND11860371X) († 1291), unter starker Heranziehung der Chronik von den 95 Herrschaften, Österreichische; 2. (weitgehend fiktive) Genealogie der Habsburger von vorchristlichen römischen Anfängen bis zu Sigmund von Tirol (PND118614215) († 1496), hauptsächlich gestützt auf Mathias von Neuenburg (PND119299437) ; 3. Geschichte der Burgunderkriege 1474-1476. 1476 verfaßt und Erzherzog Sigismund (PND118614215) gewidmet. Einen Anhang bietet die Comitum Tyrolis successio. Eine vollständige Edition liegt nicht vor.

Handschriften - Mss.

Wien, Österr. Nationalbibl., 516, ff. 1-51 Widmungsexemplar

J. Chmel, Die Handschriften der k.k. Hofbibliothek in Wien, ..., I, Wien 1840, pp. 565 sqq.

Wien, Österr. Nationalbibl., 3500, ff. 1-74 Abschrift saec. xvi

Ausgaben - Edd.

Lambeck, Comment., 2 (1669) (VD17 1:074160S) 467-471, 493-508 pp. 467-471 Praefatio, pp. 493-508 nur der dritte Teil, unvollständig

Kollár, Analecta, 1 (1761) 732-743, 792-820 pp. 732-740 Praefatio, pp. 741-743 Anfang des ersten Teils, pp. 792-820 dritter Teil, unvollständig

E. Bloesch, Archiv des Historischen Vereins des Kantons Bern, 9, 1880, pp. 192-199 Auszug aus dem dritten Teil aus ed. Lambeck

Literatur - Comm.

Lorenz, I (1886, 3. Aufl.) 266-268

v. Comm. gen. Rüegg, pp. 10-11, 35-46

v. Comm. gen. Lhotsky, pp. 421-422

v. Comm. gen. Mertens, coll. 307-308

A. Lhotsky, Apis. Colonna. Fabeln und Theorien über die Abkunft der Habsburger, in Lhotsky, Aufsätze und Vorträge II, München 1971, pp. 37-40

B. Schürmann, Die Rezeption der Werke Ottos von Freising im 15. und frühen 16. Jahrhundert, in Historische Forschungen, 12, Stuttgart 1986, pp. 48-51

E. Clemens, Luxemburg-Böhmen, Wittelsbach-Bayern, Habsburg-Österreich und ihre genealogischen Mythen im Vergleich, Trier 2001, pp. 271-272

R. Schweers, Albrecht von Bonstetten und die vorländische Historiographie zwischen Burgunder- und Schwabenkriegen, in Studien und Texte zum Mittelalter und zur frühen Neuzeit, 6, München u.a. 2005, pp. 139-142, 192-197

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

Lorenz, I (1886, 3. Aufl.) 266-268

von Wyss (1895) 139-149

J. F. Rüegg, Heinrich Gundelfingen. Ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Frühhumanismus und zur Lösung der Frage über die ursprüngliche Königsfelderchronik, in Freiburger Historische Studien, 6, Freiburg (Schweiz) 1910

R. Durrer, Bruder Klaus. Die ältesten Quellen über den seligen Niklaus von Flüe, I, Sarnen 1917, p. 423

Feller – Bonjour, I (1962) 98-100

Lhotsky (1963) 421-422

A. Bruckner, N. dt. Biogr., VII, 1966, pp. 313-314

Feller – Bonjour, I (1979, 2. Aufl.) 74-78

D. Mertens, Verf. Lex., III, 2. Aufl. 1981, pp. 306-310

D. Mertens, Die Anfänge der Freiburger Humanistenlektur, in: Geschichte in Verantwortung. Festschrift für Hugo Ott zum 65. Geburtstag, cur. H. Schäfer, Frankfurt/Main – New York 1996, pp. 96-99

D. Mertens, Humanisten in Freiburg, in: Geschichte der Stadt Freiburg im Breisgau, cur. H. Haumann – H. Schadek, I, Stuttgart 1996, pp. 270-271

Erwähnungen


Empfohlene Zitierweise: Gundelfingen, Heinrich von, Historia Austriaca ab initio regni usque ad a. 1476, http://www.geschichtsquellen.de/repOpus_02546.html, 2018-12-04


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51