Iohannes Hildesheimensis

(Johannes von Hildesheim)

(PND100949746 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geboren in Hildesheim um 1310/1320; Bruder im Karmeliterkonvent bei Marienau (O. Carm., dioec. Hildesheim). Seit 1351 studierte er beim Generalstudium des Ordens in Avignon (Vaucluse), dann Prokurator des Magister provincialis in Nieder-Deutschland. Seine Studien schloß er an der Universität Paris ab, wo er im Jahr 1358 lehrte. Von 1361 bis 1364 war er Prior und Lector in Kassel , später bis 1368 in Straßburg (Strasbourg), zuletzt in Speyer . Er starb 1375 Mai 5 als Prior des Karmeliterkonvents bei Marienau .

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

B. M. Xiberta, De scriptoribus scholasticis saeculi XIV ex ordine Carmelitarum, Louvain 1931, p. 57

J. Smet, in Dict. spirit., VIII (1974) 553-554

H. von Jahn, N. dt. Biogr., X, 1974, pp. 554

F. J. Worstbrock, S. C. Harris, Verf. Lex., IV, 2. Aufl. 1983, pp. 638-647

T. Schauerte, in: The Encyclopedia of the Medieval Chronicle, cur. G. Dunphy, Leiden — Boston 2010, pp. 926

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Iohannes Hildesheimensis, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_100949746.html, 2018-11-07


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück