Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Chronicon Schutterani monasterii

(Chronik des Klosters Schuttern)

Repertorium Fontium 3, 444

Autor
Entstehungszeit 1538-1550
Berichtszeit 603-1491
Gattung Kloster-/Stiftschronik
Region Oberrhein
Schlagwort Orden: Benediktiner
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Oder Annales monasterii Schutterensis. Chronik des Klosters Schuttern (O.S.B., Baden-Württemberg, dioec. Straßburg) von 603 bis 1491. Begonnen wurde die Klostergeschichte um 1538 von dem Mönch und Bibliothekar Paul Volz († 1544) nach früheren eigenen Vorarbeiten, dann wurde sie bis ca. 1550 von seinem Mitbruder Nikolaus Gerau und anderen mehrfach überarbeitet, so dass insgesamt vier Fassungen vorliegen. Inc.: Reverendo in Christo patri domino Rudolpho Garbae abbati monasterii Schutterani (Widmung), Iesus Christus dominus noster, Deus et homo verus (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 07.09.2020