BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

De investigatione Antichristi

(Über die Aufspürung des Antichrist)

Repertorium Fontium 4, 702

Autor Gerhochus Reicherspergensis
Entstehungszeit 1160-1162
Berichtszeit
Gattung Kirchentraktat
Region Bayern bis 1200
Schlagwort Eschatologie; Antichrist; Papst/Kaiser; Orden: Augustinerchorherren; Papstschisma; Alexandrinisches Schisma
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(Opus 14). Eine erste Fassung ist verloren, die zweite, erhaltene entstand 1160-1162 und ist Erzbischof Eberhard I. von Salzburg gewidmet. Thema ist das Wirken des Antichrist in der Weltgeschichte bis zur Gegenwart. Eingehend behandelt wird dabei auch das 1159 ausgebrochene Alexandrinische Schisma. Gerhoch sucht nach den Gründen und Möglichkeiten zu seiner Überwindung. Er erkennt weder die Wahl Papst Alexanders III. noch die Entscheidung der Synode von Pavia 1160 für Viktor IV. an. Daneben werden auch andere kirchliche Reformanliegen angesprochen. Inc.: Exigit a me tua sancta dignatio.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 09.04.2021

Korrekturen / Ergänzungen melden