Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Liber de quibusdam ultramarinis partibus et praecipue de Terra Sancta

(Über die Länder in Übersee und besonders über das Heilige Land)

Repertorium Fontium 5, 293

Autor Guilielmus de Boldensele
Entstehungszeit 1337
Berichtszeit 1334-1335
Gattung Reisebericht
Region
Schlagwort Wallfahrt
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Oder Hodoeporicon ad Terram Sanctam. Bericht über seine Reise nach Ägypten und ins Heilige Land 1334/35, 1337 im Auftrag des Kardinals Elias de Talleyrand-Périgord verfasst und Peter von Zittau, Abt von Königsaal, gewidmet. Es gibt eine französische Übersetzung von Jean le Long (Iohannes Longus) aus dem Jahr 1351. Wilhelms Bericht wirkte sehr stark auf die spätere Palästina-Reiseliteratur ein. Erhalten sind 27 Handschriften vom 14. bis 15. Jh. Inc.: Preamantissimo patri ac domino suo domino Petro abbati Aule Regie (Widmung), Sicut audivimus sic et vidimus in civitate Domini virtutum (Prolog), Egressus de Alemania terra nativitatis meae et pertransiens Lombardiam (Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Alte Übersetzungen – Vet. Transl.

Französisch

Niederdeutsch

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Französisch

Literatur zum Werk – Comm.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 06.03.2020