Bayerische Akademie der Wissenschaften

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Historia fundationis monasterii monialium S. Bernhardi

(Gründungsgeschichte des Nonnenklosters St. Bernhard)

Repertorium Fontium 5, 540

Autor
Entstehungszeit um 1300-1350
Berichtszeit 1263-1300
Gattung Kloster-/Stiftschronik; Dichtung
Region Niederösterreich
Schlagwort Orden: Zisterzienser; Klostergründung
Sprache Deutsch; Lateinisch

Beschreibung

Auch Poema Germanicum vetus de historia fundationis parthenonis S. Bernhardi ordinis Cisterciensis in Austria inferiori. Gedicht in deutscher Sprache über die Gründung des Zisterzienserinnenklosters St. Bernhard bei Horn (O. Cist., Niederösterreich, dioec. Passau) 1263 durch Heinrich II. von Kuenring und über die weitere Geschichte des Klosters bis zum Ende des 13. Jh., verfasst um 1350 und mit einer lateinischen Vorrede versehen. Der Text bildete den Prolog zum Stiftungsbuch des Klosters, dessen Original heute verschollen ist. Inc.: In hoc libro Christi patrimonium litteris insignitum ignorantibus declaratur (Lateinisches Prooemium), In weliher weis der ersten sache (Deutsche Vorrede), Wer im chundleich gert zechennen (Deutscher Text).

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Letzte Änderung: 10.09.2019