BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Vita et obitus Hathumodae primae abbatissae Gandersheimensis

(Leben und Sterben Hathumods, der ersten Äbtissin von Gandersheim)

Repertorium Fontium 2, 144

Autor Agius frater Hathumodae abbatissae
Entstehungszeit 874-877
Berichtszeit 840-874
Gattung Hagiographie; Biographie
Region Sachsen und Thüringen
Schlagwort Orden: Benediktiner; Heiligenverehrung; Liudolfinger
Sprache Lateinisch

Beschreibung

(BHL 3763). Lebensbeschreibung der ersten Äbtissin von Gandersheim (Niedersachsen, dioec. Hildesheim) Hathumod, eine Tochter des Grafen Liudolf (geb. um 840, † 874 November 29), verfasst bald nach ihrem Tod, jedenfalls vor 877. Die einzige vollständige Überlieferung findet sich im Catalogus sanctorum Ordinis S. Benedicti des Abtes Andreas Lang von Michelsberg. Inc.: Honorabiliter diligendis et diligibiliter honorandis sanctissimis in Christo Gandeshemensis monasterii sororibus.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Übersetzungen – Transl.

Deutsch

Englisch

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Letzte Änderung: 31.03.2022

Korrekturen / Ergänzungen melden