BAdW

Geschichts­quellen
des deutschen Mittelalters

Glossa ordinaria in Constitutiones regni Siciliae

(Glossa ordinaria zu den Gesetzen des Köngreichs Sizilien)

Repertorium Fontium 7, 462

Autor Marinus de Caramanico
Entstehungszeit um 1240-um 1285
Berichtszeit 1266-1282
Gattung Rechtstexte (weltlich)
Region Italien ab 1200
Schlagwort Recht (weltlich); Inkunabeldruck
Sprache Lateinisch

Beschreibung

Titel nach der Edition Neapel 1771. Glossen-Kommentar im Bologneser Stil zu den Constitutiones imperiales (Konstitutionen von Melfi) Friedrichs II. als König von Sizilien. Die Entstehungszeit des Kommentarwerks liegt zwischen 1266 und 1282, in der Zeit des Königs Karl I. von Anjou, v. Comm. gen. Stürner (1996) 50. Die Glossa ordinaria hat z.T. den vorhergehenden ersten Kommentar der Constitutiones, den sog. Apparatus vetus mit seinen Juristensiglen, aufgenommen. Der Glossator weist in seinen Kommentaren auch zustimmend auf Textversionen hin, die in den überlieferten Handschriften nicht mehr aufzufinden sind, v. Comm. gen. Stürner (1996) 52-53, 55.

Handschriften – Mss.

Literatur zu den Handschriften allgemein

Ausgaben – Edd.

Literatur zum Werk – Comm.

Literatur zum Autor – Comm. gen.

Erwähnungen in Werkartikeln

Letzte Änderung: 10.09.2019

Korrekturen / Ergänzungen melden