Wenricus scholasticus Trevirensis

(Wenrich von Trier)

(PND103156984 - Link auf DNB)

Leben - Vita

auch Winrich. Zunächst Domkanoniker in Verdun (Meuse), dann Scholaster, Kanzler und Bibliothekar des Domkapitels von Trier (Rheinland-Pfalz). Im Investiturstreit stand er auf Seiten Kaiser Heinrichs IV. (PND118548271) und wurde auf dessen Drängen hin 1090 zum Bischof von Piacenza (Emilia-Romagna) gewählt, von seinem Sitz aber vertrieben und starb nach 1095 an einem unbekannten Ort. Früher wurde ihm auch die Querela magistri Treverensis zugeschrieben.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

G. Schwartz, Die Besetzung der Bistümer Reichsitaliens unter den sächsischen und salischen Kaisern mit den Listen der Bischöfe 951-1122, Leipzig – Berlin 1913, pp. 193-194

J. Montebaur, Vinricus, episcopus Placentinus, scholasticus Trevirensis, in: Mittelalterliche Handschriften. Paläographische, kunsthistorische, literarische und bibliotheksgeschichtliche Untersuchungen. Festgabe zum 60. Geburtstage von Hermann Degering, Leipzig 1926, pp. 186-191

Wattenbach – Holtzmann, I/3 (1940) 399-400

H. Walther, Verf. Lex., IV, 1953, pp. 1008-1011

G. Wolf, Zur Person Wenrichs von Trier und zur Datierung seiner Schrift, Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, 103, 1955, pp. 638-640

F.-R. Erkens, „Vuenricus cancellarius scripsit et subscripsit“. Eine unedierte Urkunde des Erzbischofs Egilbert von Trier, Rheinische Vierteljahrsblätter, 56, 1992, pp. 79-96

L. Canetti, Gloriosa Civitas. Culto dei santi e società cittadina a Piacenza nel Medioevo, in Cristianesimo antico e medievale, 4, Bologna 1993, pp. 141-150

T. Struve, Lex. MA, VIII, 1997, pp. 2185

Th. Bauer, in Biographisch-bibliographisches Kirchenlexikon, XIII (1998) 763-767

D. Jasper, Verf. Lex., X, 2. Aufl. 1999, pp. 1219-1224 mit Nachtrag in Verf. Lex., XI (2004, 2. Aufl.) 1672

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Wenricus scholasticus Trevirensis, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_103156984.html, 2018-11-07


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück