Godefridus Viterbiensis

(Gottfried von Viterbo)

(PND11871824X - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geb. 1125 in Viterbo (Lazio), nach Studium in Bamberg (Bayern) und Salerno (Campania) ab 1151 Kapellan König Konrads III. (PND118713892) und 1152-1186 Notar Kaiser Friedrichs I. (PND118535757) (identisch mit dem Notar Arnold II C). Er war Domkanoniker in Speyer (Rheinland-Pfalz), später auch in Pisa (Toscana) und Lucca (Toscana), nach F. Hausmann außerdem Domkanoniker in Mainz (Rheinland-Pfalz) und Propst des Stifts St. Bartholomäus in Frankfurt (Hessen). Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in Viterbo , wo er anscheinend auch seine Werke niederschrieb; † nach 1191 oder, falls die Gesta Heinrici VI wirklich von ihm stammen, nach 1202. Gottfrieds (PND11871824X) historische Werke bauen aufeinander auf und können als verschiedene Fassungen derselben Werk-Idee verstanden werden, die im Pantheon schließlich zur endgültigen Gestalt findet; teilweise haben sie auch den Charakter von Vorarbeiten dazu.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

H. Ulmann, Gotfrid von Viterbo, Diss. Göttingen 1863

Waitz, Über das Speculum regum, Göttingische Gelehrte Anzeigen, 1867, pp. 4-17

Waitz, MGH SS., 22, 1872, pp. 1-20

P. Scheffer-Boichorst, Historische Zeitschrift, 29, 1873, pp. 441-446 Rezension zu ed. Waitz

G. Waitz, Eine Fortsetzung des Gotfried von Viterbo, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 8, 1883, pp. 173-174

Wattenbach, II (1894, 6. Aufl.) 290-298

S. Singer, Apollonius von Tyrus. Untersuchungen über das Fortleben des antiken Romans in spätern Zeiten, Halle 1895, pp. 150-177

W. Gundlach, Heldenlieder der deutschen Kaiserzeit, III. Barbarossa-Lieder, Innsbruck 1899, pp. 468-475

B. Schmeidler, Italienische Geschichtsschreiber des XII. und XIII. Jahrhunderts, in Leipziger historische Abhandlungen, 11, Leipzig 1909, pp. 21 sqq., 83 sqq.

E. Booz, Fürstenspiegel des Mittelalters, Freiburg (Diss.) 1913, pp. 58 sqq.

L. Reinhardt, Gotfried von Viterbo und Kaiser Heinrich VI., Greifswald (Diss.) 1922

B. Hóman, A Szent László-Hori Gesta Ungarorum és xii-xiii. századi leszárma-zói (Zur Geschichtsschreibung der Ungarn zur Zeit des hl. Ladislaus und zu den davon abgeleiteten Werken des 12.-13. Jahrhunderts), Budapest 1925, pp. 34-35, 54-57

E. Schulz, Zur Entstehungsgeschichte der Werke Gotfrids von Viterbo, Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde, 46, 1926, pp. 87-131

Manitius, III (1931) 392-398

W. Berges, Fürstenspiegel des hohen und späten Mittelalters, MGH Schriften, 2, 1938, pp. 103-107, 294

H. Schreibmüller, Der staufische Geschichtsschreiber Gottfried von Viterbo und seine Beziehungen zu Bamberg, Würzburg und besonders Speyer, Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, 14, 1944, pp. 248-281

K. Langosch, Verf. Lex., V, 1955, pp. 272-285

F.-J. Schmale, N. dt. Biogr., VI, 1964, pp. 676-677

I. Pape, Gottfried von Viterbo und die Carmina Burana, Philologus, 115, 1971, pp. 191-195

N. W. Seiffert, Otto von Freising und Gotfried von Viterbo, Philologus, 115, 1971, pp. 297-301

Th. Szabó, Herrscherbild und Reichsgedanke. Eine Studie zur höfischen Geschichtsschreibung unter Friedrich Barbarossa, Freiburg (Diss.) 1971, pp. 27-30

C. A. Contreras, Gottfried of Viterbo: An Appraisal, Los Angeles (Diss.) 1972

Th. Szabó, Römischrechtliche Einflüsse auf die Beziehung des Herrschers zum Recht. Eine Studie zu vier Autoren aus der Umgebung Friedrich Barbarossas, Quellen und Forschungen aus italienischen Archiven und Bibliotheken, 53, 1973, pp. 34-48

Wattenbach – Schmale, I (1976) 77-92

G. Baaken, Zur Beurteilung Gottfrieds von Viterbo, in: Geschichtsschreibung und geistiges Leben im Mittelalter. Festschrift für Heinz Löwe zum 65. Geburtstag, cur. K. Hauck – H. Mordek, Köln – Wien 1978, pp. 373-396 Identität mit Arnold II C, erneut in G. Baaken, Imperium und Papsttum. Zur Geschichte des 12. und 13. Jahrhunderts, Köln – Weimar – Wien 1997, pp. 159-180

K. Langosch, Verf. Lex., III, 2. Aufl. 1981, pp. 173-182

K. Zeillinger, Das erste roncaglische Lehensgesetz Friedrich Barbarossas, das Scholarenprivileg (Authentica Habita) und Gottfried von Viterbo, Römische historische Mitteilungen, 26, 1984, pp. 191-217 Identität mit Arnold II C

G. Baaken, Lex. MA, IV, 1989, pp. 1607-1608

D. Gottschall, Marius Salernitanus und Gottfried von Viterbo, Sudhoffs Archiv für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, 75, 1991, pp. 111-113

F. Hausmann, Gottfried von Viterbo. Kapellan und Notar, Magister, Geschichtsschreiber und Dichter, in: Friedrich Barbarossa. Handlungsspielräume und Wirkungsweisen des staufischen Kaisers, cur. A. Haverkamp, in Vorträge und Forschungen, 40, Sigmaringen 1992, pp. 603-621

O. Engels, Gottfried von Viterbo und seine Sicht des staufischen Kaiserhauses, in: Aus Archiven und Bibliotheken. Festschrift für Raymund Kottje zum 65. Geburtstag, cur. H. Mordek, in Freiburger Beiträge zur mittelalterlichen Geschichte, 3, Frankfurt/Main – New York – Paris 1992, pp. 327-345 erneut in O. Engels, Stauferstudien. Beiträge zur Geschichte der Staufer im 12. Jahrhundert, Sigmaringen 1996, 2. Aufl., pp. 263-281

L. Sturlese, Die deutsche Philosophie im Mittelalter. Von Bonifatius bis zu Albert dem Großen 748-1280, München 1993, pp. 228-244

L. J. Weber, The Historical Importance of Godfrey of Viterbo, Viator 25 (1994) 153-191

M. E. Dorninger, Gottfried von Viterbo. Ein Autor in der Umgebung der frühen Staufer, in Stuttgarter Arbeiten zur Germanistik, 345, Stuttgart 1997

G. M. Varanini, in Diz. biogr. ital., LVII (2001) 549-553

V. Huth, Staufische „Reichshistoriographie“ und scholastische Intellektualität. Das elsässische Augustinerchorherrenstift Marbach im Spannungsfeld von regionaler Überlieferung und universalem Horizont, in Mittelalter-Forschungen, 14, Ostfildern 2004, pp. 16-27, 41-60

M. E. Dorninger, Mutter- und Tochterbeziehung am Beispiel des Aeneasstoffes: Heinrich von Veldeke und Gottfried von Viterbo, in: Current Topics in Medieval German Literature. Texts and Analyses (Kalamazoo Papers 2000-2006), cur. S. A. Bierhals Jefferis, in Göppinger Arbeiten zur Germanistik, 748, Göppingen 2008, pp. 23-54

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Godefridus Viterbiensis, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_11871824X.html, 2017-03-06


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück