Hermannus Contractus

(Hermann der Lahme)

(Hermann von Reichenau)

(PND118549693 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geboren 1013 Juli 18 als Sohn einer schwäbischen Grafenfamilie. Von Kindheit an gelähmt, wurde er 1020 dem Kloster Reichenau (O.S.B., Baden-Württemberg, dioec. Konstanz) übergeben, wo er später Lehrer an der Klosterschule wurde. † 1054 September 24. Sein Hauptinteresse galt den Wissenschaften des Quadrivium und der Komputistik; daneben hat er auch eine Reihe von liturgischen Dichtungen verfaßt, die unten nicht aufgeführt sind. Früher wurden ihm fälschlich auch der Conflictus ovis et lini und weitere Gedichte zugeschrieben. – Eine Homepage (ohne Autorenbezeichnung) liegt zu Hermannus Contractus (PND118549693) vor in http://www.flaez.ch/hermannus/index.html mit Texten der Chronik (nach Ussermann), der Astrolabschriften (nach Pez) und von Musiktraktaten.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

H. Hansjakob, Herimann der Lahme von der Reichenau, Mainz 1875

Manitius, II (1923) 756-777

M. Hartig, Die Klosterschule und ihre Männer, in Die Kultur der Abtei Reichenau, II, München 1925 (Nachdruck Aalen 1970), pp. 643-644/2

J. R Dieterich, Die Geschichtsschreibung der Reichenau, in: Die Kultur der Abtei Reichenau. Erinnerungsschrift zur zwölfhundertsten Wiederkehr des Gründungsjahres des Inselklosters 724-1924, II, cur. K. Beyerle, München 1925 (Nachdruck Aalen 1970), pp. 784-798

J. Handschin, Hermannus Contractus-Legenden – nur Legenden?, Zeitschrift für deutsches Altertum, 72, 1935, pp. 1-8 mit Abdruck eines biographischen Berichts aus Hs. Cambridge , Corpus Christi College, 111, p. 47-78

Wattenbach – Holtzmann, I/2 (1939) 232-238

F. Brunhölzl, Verf. Lex., V, 1955, pp. 374-377

J. M. Canal, Hermannus Contractus eiusque Mariana carmina, Sacris erudiri, 10, 1958, pp. 170-185

H. Oesch, Berno und Hermann von Reichenau als Musiktheoretiker, in Publikationen der Schweizer Musikforschenden Gesellschaft, II/9, Bern 1961

F. Brunhölzl, N. dt. Biogr., VIII, 1969, pp. 649-650

Wattenbach – Holtzmann – Schmale, III (1971) 76*

M. Borgolte, Über die persönlichen und familiengeschichtlichen Aufzeichnungen Hermanns des Lahmen, Zeitschrift für die Geschichte des Oberrheins, 127, 1979, pp. 1-15

F.-J. Schmale, Verf. Lex., III, 2. Aufl. 1981, pp. 1082-1090

T. Struve, Lex. MA, IV, 1989, pp. 2167-2169

A. Borst, Der Tod Hermanns des Lahmen, in A. Borst, Ritte über den Bodensee, Bottighofen 1992, 2. Aufl., pp. 274-300 zuerst 1981

A. Borst, Ein exemplarischer Tod, in: Kolloquium „Tod im Mittelalter“, cur. A. Borst u.a., Konstanz 1993, pp. 25-58 erneut 'Tod Hermanns des Lahmen'

L. Archibald, Hermann the Lame in German Writers and Works of the Early Middle Ages: 800-1170, cur. W. Hasty – J. Hardin, in: German Writers and Works of the Early Middle Ages: 800-1170, cur. W. Hasty – J. Hardin, in Dictionary of Literary Biography, 148, New York u.a. 1995, pp. 56-58

Ch. Brunhölzl, Gedanken zur Krankheit Hermanns von Reichenau (1019-1054), Sudhoffs Archiv für Geschichte der Medizin und der Naturwissenschaften, 83, 1999, pp. 239-243

W. Berschin – M. Hellmann, Hermann der Lahme: Gelehrter und Dichter (1013-1054), in Reichenauer Texte und Bilder, 11, Heidelberg 2004

N. Germann, ‘De temporum ratione’. Quadrivium und Gotteserkenntnis am Beispiel Abbos von Fleury und Hermanns von Reichenau, in Studien und Texte zur Geistesgeschichte des Mittelalters, 89, Leiden – Boston 2006, pp. 177-285

I. S. Robinson, Eleventh-Century Germany. The Swabian chronicles, Manchester – New York 2008, pp. 1-20

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Hermannus Contractus, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_118549693.html, 2018-11-05


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück