Hrabanus Maurus

(PND118553909 - Link auf DNB)

Leben - Vita

Geboren vor 788, vermutlich 780-783; Abt von Fulda (O.S.B., Hessen, dioec. Mainz), Erzbischof von Mainz (Rheinland-Pfalz); † 856 Februar. Zur frühen Lebensgeschichte v. E. Freise, Zum Geburtsjahr des Hrabanus Maurus, in Comm. gen. Hrabanus Maurus. Lehrer, Abt und Bischof (1982) 18-74. Zu den hier nicht aufgenommenen exegetischen Bibelkommentaren vgl. die Quellenerschließung durch S. Cantelli Berarducci, Hrabani Mauri Opera exegetica. Repertorium fontium, in Instrumenta patristica et mediaevalia, 38, 38, A-B, Turnhout 2006: I: Rabano Mauro essegeta. Le fonti, i commentari; II-III Apparatus fontium. Eine umfassende Bibligraphie für die Jahre 1979-2009 findet sich in Comm. gen. Hrabanus Maurus in Fulda (2010), pp. 255-332.

Allgemeine Literatur - Comm. Gen.

E. Dümmler, Hrabanstudien, Sitzungsberichte der (k.) Preussischen Akademie der Wissenschaften zu Berlin. Philos.-hist. Klasse, 3, 1898,

Manitius, I (1911) 288-302

H. Bork, Verf. Lex., II, 1936, pp. 494-506

P. Lehmann, Zu Hrabans geistiger Bedeutung, in: St. Bonifatius. Gedenkgabe zum zwölfhundertsten Todestag, Fulda 1954, pp. 473-487 erneut in P. Lehmann, Erforschung des Mittelalters, III, Leipzig 1960, pp. 198-212

K. Langosch, Verf. Lex., V, 1955, pp. 423-424

Th. Schieffer, Hrabanus Maurus, Archiv für mittelrheinische Kirchengeschichte, 8, 1956, pp. 9-20

W. Meyer-Barkhausen, Die Versinschriften (Tituli) des Hrabanus Maurus als bau- und kunstgeschichtliche Quelle, Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte, 7, 1957, pp. 57-89

M. Bernards, in Lex. Theol. Kirche, V (1960, 2. Aufl.) 499-500

R. Kottje, Hrabanus Maurus, "Praeceptor Germaniae"?, Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, 31, 1975, pp. 534-545

Brunhölzl, I (1975) 325-340, 554-556

M. Rissel, Rezeption antiker und patristischer Wissenschaft bei Hrabanus Maurus, in Lateinische Sprache und Literatur des Mittelalters, 7, Bern – Frankfurt 1976

Hrabanus Maurus und seine Schule. Festschrift der Hrabanus-Maurus-Schule 1980, cur. W. Böhne, «Fuldaer Geschichtsblätter» 56 (1980),

Rabanus Maurus in seiner Zeit 780-1980, cur. W. Weber, Mittelrheinisches Landesmuseum Mainz 1980,

M. Sandmann, Hraban als Mönch, Abt und Erzbischof, Fuldaer Geschichtsblätter, 56, 1980, pp. 133-180

R. Kottje, Verf. Lex., IV, 2. Aufl. 1982, pp. 166-196 mit weiterer Literatur

F. Staab, Wann wurde Hrabanus Maurus Mönch in Fulda? Beobachtungen zur Anteilnahme seiner Familie an den Anfängen seiner Laufbahn, in: Hrabanus Maurus – Lehrer, Abt und Bischof, cur. R. Kottje – H. Zimmermann, in Abh. Lit. Mainz, Geistes- und Sozialwissenschaftlichen Klasse, Einzelveröffentlichung, 4, Wiesbaden 1982,

R. Kottje, Lex. MA, V, 1990, pp. 143-147

O. Berggötz, Hrabanus Maurus und seine Bedeutung für das Bibliothekswesen der Karolingerzeit. Zugleich ein Beitrag zur Geschichte der Klosterbibliothek Fulda, Bibliothek und Wissenschaft, 27, 1994, pp. 1-48

B. Murdoch, Hrabanus Maurus, in: German Writers and Works of the Early Middle Ages: 800-1170, cur. W. Hasty – J. Hardin, in Dictionary of Literary Biography, 148, New York u.a. 1995, pp. 74-78

R. Kottje, Schriftlichkeit im Dienst der Klosterverwaltung und des klösterlichen Lebens unter Hrabanus Maurus, in: Kloster Fulda in der Welt der Karolinger und Ottonen, cur. G. Schrimpf, in Fuldaer Studien, 7, Frankfurt a. M. 1996, pp. 177-192

M.-A. Aris, Nostrum est citare testes. Anmerkungen zum Wissenschaftsverständnis des Hrabanus Maurus, in: Kloster Fulda in der Welt der Karolinger und Ottonen, cur. G. Schrimpf, in Fuldaer Studien, 7, Frankfurt a. M. 1996, pp. 437-464

H. Hoffmann, Autographa des früheren Mittelalters, Deutsches Archiv für Erforschung des Mittelalters, 57, 2001, pp. 1-62 hier 22-30

M. Schulze-Dörlamm, Das steinerne Monument des Hrabanus Maurus auf dem Reliquiengrab des Hl. Bonifatius († 754) in Mainz, Jahrbuch des Römisch-germanischen Zentralmuseums Mainz, 51, 2004, pp. 281-347

«Archa verbi» 4 (2007) Themenheft zu Hraban

E. P. Miller, The political significance of Christ's kingship in the biblical exegesis of Hrabanus Maurus and Angelomus of Luxeuil, in: Biblical Studies in the Early Middle Ages. Proceedings of the Conference on Biblical Studies in the Early Midde Ages, 24-27 June 2001, cur. C. Leonardi – G. Orlandi, in Millennio Medievale, 52, Firenze 2005, pp. 193-213

Hrabanus Maurus. Gelehrter, Abt von Fulda und Erzbischof von Mainz, cur. F. J. Felten – B. Nichtweiss, Mainz 2006,

S. Haarländer, Rabanus Maurus zum Kennenlernen, Mainz 2006, 2. Aufl.

Hrabanus Maurus – Profil eines europäischen Gelehrten: Beiträge zum Hrabanus-Jahr 2006, cur. N. Kössinger, St. Ottilien 2008,

H. J. Hummer, A Family Cartulary of Hrabanus Maurus? Hessisches Staatsarchiv, Marburg, Ms. K 424, folios 75-82v, in: Nomen et fraternitas. Festschrift für Dieter Geuenich zum 65. Geburtstag, cur. U. Ludwig – Th. Schilp, in Ergänzungsbände zum Reallexikon der germanischen Altertumskunde, 62, Berlin – New York 2008, pp. 645-664

K. Ubl, Inzestverbot und Gesetzgebung. Die Konstruktion eines Verbrechens (300-1100), in Millennium-Studien, 20, Berlin 2008, pp. 308-323

Hrabanus Maurus in Fulda, cur. M.-A. Aris – S. Bullido del Barrio, in Fuldaer Studien, 13, Frankfurt/Main 2010

Raban Maur et son temps, cur. Ph. Depreux u.a., in Collection Haut Moyen Âge, 9, Turnhout 2010

Werke

Erwähnungen

Empfohlene Zitierweise: Hrabanus Maurus, http://www.geschichtsquellen.de/repPers_118553909.html, 2018-09-03


Letzte Änderung der Daten am 06-09-2012 10:51
Zurück